So wird man Produkttester/in

Wir haben über 50 Anbieter und Vermittler von Produkttests sowie Testerportale in unserer Liste für angehende Produkttester. Nicht alle davon sind empfehlenswert. Wir zeigen Dir worauf Du achten musst wenn Du als Produkttester/in tätig werden möchtest, wo die Fallstricke liegen und bei welchen Panels deine Erfolgsaussichten am Besten sind.

bild-produkttest-produkttesterin-am-pc-zuhause

Kurzbeschreibung der Tätigkeit

  • Zu testende Produkte werden Dir für den Test nach Hause geliefert
  • Die Bezahlung pro Test liegt meistens im Bereich bis 30 Euro (Sofern Du keine Reichweite, z.B. als Influencer hast)
  • Die Teilnahme bei mehreren Produkttest-Anbietern erhöht deine Erfolgschancen
  • Neben dem Geld als Honorar darf man oft auch die Produkte behalten
  • Die Tätigkeit als Produkttester findet meistens von zu Hause aus statt
  • Unseriöse Anbieter zahlen schlecht / gar kein Honorar - Fernhalten!

Wie gehe ich vor, wenn ich Produkttester(in) werden will

Als Produkttester muss man sich nicht im klassischen Sinne bewerben. Um gegen Bezahlung Produkte zu testen, reicht es heute bereits aus, wenn man sich auf einer Plattform für Produkttester anmeldet. Welche es gibt und welche empfehlenswert sind erfährst Du weiter unten im Text. Die Teilnahme bei den Portalen ist in der Regel kostenlos und verpflichtet den Teilnehmer zu nichts.

Nach der Anmeldung bei einem Review-Panel wird man nach den eigenen Interessen gefragt. Dieser Punkt ist sehr wichtig um an Produkttests teilnehmen zu können! Man muss hier ein paar Angaben zur eigenen Lebenssituation machen. Zum Beispiel ob man Haustiere hat. Für Tests von Hundefutter werden logischerweise nur Produkttester/innen gesucht, die einen Hund als Haustier haben. Deshalb ist es wichtig, die Profilumfragen am Anfang ausführlich und ehrlich zu beantworten. Hat man das geschafft, wird man entweder vom Panel zu Produktrezensionen eingeladen oder man erhält gleich eine Liste mit Ausschreibungen, auf die man sich als Tester(in) bewerben kann. Das ist je nach Anbieter unterschiedlich.

Keine Sorge, wenn Ihr nicht gleich am ersten Tag zu einem Test eingeladen werdet. Pro Panel kann man pro Monat mit ca. 1-2 Produtkttests rechnen. Es empfiehlt sich deshalb direkt von Anfang an bei mehreren Produkttesterportalen die Anmeldung abzuschließen. Es werden anfangs erst einmal kleinere Tests sein, damit das Panel sehen kann wie gut der Rezensent bzw. die Rezensentin arbeitet. Wenn man sich bewährt hat und gute Tests abliefert, bekommt man mehr und oft auch besser bezahlte Rezensionen angeboten.

Was macht ein(e) Produkttester(in)

Die Tätigkeit umfasst das Benutzen und Bewerten von Produkten, oft mit genauen Vorgaben vom Hersteller. Es ist wichtig diese Vorgaben einzuhalten, z.B. länge des Textes, was soll auf den Bildern zu sehen sein u.ä. Die Bewertung selbst geschieht meist in Textform. In einigen Produkttests werden zudem Bilder gefordert, die man als Rezensent/in ruhig auch mit dem Smartphone aufnehmen darf. Seltener werden auch Video-Rezensionen gewünscht. Das geht dann meistens mit einem extra Verdienst einher. Um ein Produkt gut bewerten zu können, ist es sinnvoll sich mit dem Produkt auseinander zu setzen. Wer nur lieblos einen Dreizeiler verfasst, wird in der Regel keine Folgeaufträge mehr als Produkttester bekommen.

Was verdient man als Produkttester / in

Ein Nebenverdienst in Höhe von 20 - 100 Euro pro Monat ist für viele Tester realistisch. Wer sich wirklich Mühe gibt kann auch mehrere hundert Euro pro Monat verdienen. Als Produkttester/in kann man normalerweise aber nicht von seinem Einkommen leben. Es sei denn man hat viele Follower. Als Influencer mit vielen Followern auf Instagram oder Youtube sind dann nach oben kaum noch Grenzen gesetzt was den Verdienst angeht.

Wieviel verdient ein(e) Produkttester(in) im Monat?

Pro Monat kann man in etwa mit 50 Euro rechnen wenn man als Produkttester/in aktiv ist. Wer sich um die Teilnahme bei mehreren Tests bemüht, also eine Partnerschaft mit mehreren Produkttest-Panels eingeht und dort aktiv an Ausschreibungen teilnimmt, kann auch einen deutlich höheren Monatsverdienst erzielen. Um als Produkttester von seinem Einkommen leben zu können, müsste man allerdings schon Influencer sein mit vielen Followern. Die bekommen deutlich höhere Honorare bzw. spricht man bei denen dann eher von Werbeeinnahmen.

Top 10 - Die Besten Portale für Produkttester

Die nachfolgenden Anbieter hat unsere Community getestet und für gut befunden. Deshalb befinden Sie sich in unserer Top 10 für Produkttests wieder. Es handelt sich ausschließlich um seriöse Vermittler, Marktforscher und Portale für Produkttester/innen.

Platz Testportal Wertung Information
1. Toluna ⭐⭐⭐⭐⭐ Kostenlose Teilnahme
Für kostenlose Produkttests bezahlt werden
Bargeldauszahlung & Prämien
Häufige Umfragen
2. Swagbucks ⭐⭐⭐⭐⭐ Produkttests mit Honorar
Viele weitere Möglichkeiten zum Geld verdienen
Auszahlung von Bargeld sowie Gutscheine
3. Entscheiderclub ⭐⭐⭐⭐⭐ deutsche Webseite
Niedrige Auszahlungsgrenze (10 €)
Bargeld & Gutscheine
4. GfK MachMit ⭐⭐⭐⭐ schweizer Marktforscher
Teilnahme aus Deutschland, Österreich und CH möglich
Onlinepanel, Einkäufe einscannen, Produkte bewerten
5. Meinungsort ⭐⭐⭐⭐ Beliebtes Panel
Regelmäßige Produkttests
Seriöse Bezahlung
6.
Pinecone ⭐⭐⭐⭐ bekannter Marktforscher
bezahlt 3€ pro Umfrage
Auszahlung sofort nach jedem Produkttest
7.
I-Say ⭐⭐⭐⭐ Ipsos I-Say Panel
Viele Befragungen
Immer wieder auch Produkttests
8. Trendsetterclub ⭐⭐⭐⭐ Bei den Umfragen nicht ganz so toll
Dafür viele Testprodukte für Produkttester
Niedriges Auszahlungslimit (5 € Gutschein & 10 € Banküberweisung)
9. Mingle ⭐⭐⭐⭐ Marktforscher mit Umfragen zu Produkten
Hin und wieder Produkttests
10. Testpiloten ⭐⭐⭐ Hat häufig Elektronikprodukte zum Testen
Testprodukte dürfen öfters behalten werden

Die nachfolgenden Anbieter hat unsere Community getestet und für gut befunden. Deshalb befinden Sie sich in unserer Top 10 für Produkttests wieder. Es handelt sich ausschließlich um seriöse Vermittler, Marktforscher und Portale für Produkttester/innen.

  1. Toluna
  2. Swagbucks
  3. Entscheiderclub
  4. GfK MachMit
  5. Meinungsort
  6. Pinecone
  7. I-Say
  8. Trendsetterclub
  9. Mingle
  10. Testpiloten
So-viel-verdient-man-als-produkttester-in-im-monat

Weitere Anbieter von Produkttests

Die hier nachfolgend genannten Panels und Portale für Produkttests haben wir noch nicht getestet. Einige davon befinden sich in der Testphase. Ausdrücklich empfehlen wollen wir euch aber nur Webseiten bei denen mindestens ein Mitglied aus unserer Community selbst daran teilgenommen hat. Wir raten euch deshalb zu einem oder auch mehreren der zehn besten Anbieter zu gehen. Diese zahlen definitiv aus und sind seriös.

  1. Mytest.de Produktreviewer
  2. Bunte Trendlounge
  3. Bild der Frau Produkttests
  4. Kjero
  5. Utopia Produkttester
  6. Nestle
  7. Testberichte.Reviews
  8. Club der Produkttester
  9. Weleda
  10. Testbirds.de
  11. Markenjury Produkttests
  12. Reviewhelden
  13. Gofeminin Produkte testen

Noch mehr Webseiten für Produkttester

  1. Pinkmelon.de
  2. miBaby
  3. Paart.de Produkttester
  4. For-me-Online
  5. Brandnooz.de
  6. Ravensburger Produkttester
  7. Men's brands - Produkttests für Männer
  8. Trnd.com
  9. Leicke Friends
  10. Nivea Botschafter
  11. Kidsgo Produkttester
  12. Freizeit-Freundeskreis.de
  13. Konsumgöttinnen Produkttests
  14. Freundin-trendlounge.de
  15. Theinsiders.eu Produkttests
  16. Produkttester.dm.de
  17. Biopinio.de
  18. Schlesinger Teststudio
  19. Testernews.com
  20. Testando.de
  21. Testbirds.com
  22. Casa Doe
  23. Meinungsort.de

Tipps für angehende Produkttesterinnen und -tester

  1. Füllt die Fragebögen am Anfang bzw. die Profilfragen zu eurer Person ausführlich und ehrlich aus. Die Angaben hier werden benötigt, damit euch Befragungen und Produkte erreichen, die euren eigenen Interessen entsprechen bzw. für euch geeignet sind
  2. Bei einigen Anbietern muss man sich für die Teilnahme an Produkttests bewerben. Das geht sobald Ihr eingeloggt seid im Mitgliederpanel. Vorher muss man aber bereits die Profil-Fragen beantwortet haben. Bei den anderen Anbietern wird man automatisch eingeladen, wenn ein passender Produkttest bereit steht. Auch hier ist es unbedingt erforderlich die Profilfragen zu beantworten.
  3. Wenn am Anfang noch keine Produkttests bereit stehen, nehmt an den Umfragen teil. Es lohnt sich an diesen teilzunehmen um den Verdienst zu erhöhen. Außerdem kann man bei einigen Anbietern damit die Chance erhöhen, zu einem Produkttest eingeladen zu werden. Die Befragungen sind oft kurz und in wenigen Minuten erledigt.
  4. Wer regelmäßig Produkte testen möchte, muss sich bei mehreren Portalen anmelden. Die meisten Produkttestpanels bieten dem geneigten Tester monatlich i.d.R. nur 1 bis maximal ein paar Produkte zum Testen an (je nach Profil bzw. Zielgruppe). Viele Anbieter bieten zwischen den Produkttests auch immer wieder Meinungsumfragen an die mehr oder weniger gut bezahlt werden.

Wozu werden Produkttests gebraucht?

Es gibt verschiedene Arten von Produkttests, die von den Unternehmen unterschiedlich instrumentalisiert werden. Generell gibt es zwei Arten von Produkttests.

  • Im Rahmen der Produktentwicklung / Verbesserung: Hier erwartet ein Unternehmen vom Tester ausführliches Feedback darüber, wie gut sich das Produkt für den angebenen Einsatzzweck eignet. Den Hersteller interessiert vor allem, was er aus den Augen des Kunden noch besser gestalten könnte. Zusatzfunktionen, eine andere Griffform und ähnliche Verbesserungen sind gefragt. Bei Lebensmitteln geht es um den Geschmack. Bei Kosmetik oft um Geruch und Gefühl. Aber auch Farbwünsche, Änderungen an der Verpackung und vieles mehr können berücksichtigt werden. Derartige Produkttests sind in der Regel mit bezahlten Umfragen verknüpft bzw. beinhalten im Rahmen des Produkttests Umfragen mit Multiple Choice Fragen, die man beantworten soll.
  • Für Marketingzwecke: Review-basierte Produkttests werden genutzt um Kundenmeinungen zu generieren oder Produkte auf Verkaufsplattformen zu bewerten. Hier erwartet ein Hersteller oder ein Verkäufer eines Produktes einen beschreibenden Text über das Produkt und seine Nutzung. Wozu ist das Produkt gut? Für was kann man es verwenden? Was muss ich bei dem Produkt beachten? Diese Rezensionen werden oft genutzt, um neue Produkte bewerten zu lassen. Das wurde früher vor allem für Amazon Reviews, Google Rezensionen etc. Damit ein solcher Produkttest regelkonform ist, muss bei den Anbietern gekennzeichnet werden, dass man das Produkt kostenlos erhalten hat. Einige Onlineshops erlauben derartige bezahlte Rezensionen heute auch gar nicht mehr.

Wie lange dauert ein Produkttest?

Für die jeweiligen Produkttests benötigt man unterschiedlich lange. Manche sind schnell erledigt, z.B. wenn man nur eine kurze Bewertung schreiben muss. Da kann man mit 10 Minuten rechnen. Andere, aufwändigere Produkttests können auch gerne mal eine halbe Stunde oder länger in Anspruch nehmen. Dafür werden diese i.d.R. auch besser entlohnt.

Welchen Stundensatz kann man als Produkttester(in) verlangen?

Einen festen Stundensatz gibt es nicht. Dieser ist variabel und hängt auch davon ab, wie viel Mühe man sich bei einem Test gibt. Dadurch bekommt man zwar nicht direkt mehr Geld, indirekt aber schon. Wer qualitativ hochwertige Produktrezensionen liefert, bekommt eher Einladungen zu weiteren Tests und wird auch zu Produkttests eingeladen, die höhere Qualitätsvorgaben haben und entsprechend besser vergütet sind. Es lohnt sich also gute Rezensionen zu verfassen / gute Bilder zu machen etc. Ganz grob kann man mit 5 bis 15 Euro pro Stunde rechnen als Aufwandsentschädigung.

Wie lange muss man z.B. für 20 Euro arbeiten?

Um ein Einkommen in Höhe von 20 Euro zu verdienen, muss man i.d.R. zwischen 1 und 3 Tests absolvieren. Oft kann man zudem die Testprodukte behalten, was sich wertsteigernd auswirkt. Ganz grob überschlagen kann man 20 Euro bereits in 1 - 2 Stunden verdienen, wenn es sich nicht um Micro-Reviews handelt. Ein guter Produkttest nach festen Vorgaben kann alleine schon 20 Euro einbringen. Es ist also auch hier variabel.

Wie wird man als Produkttester/in bezahlt?

Einige Anbieter arbeiten mit einem Punktesystem. Die Punkte kann man dann gegen Prämien (Gutscheine, Überweisung, Produkte) einlösen. Viele Panels arbeiten aber auch ohne Punkte und bieten direkt Echtgeld an. Die Bezahlung erfolgt in der Regel mit Bargeld per Überweisung oder Paypal. Teilweise muss man das Produkt zurückgeben. Bei vielen bezahlten Rezensionen darf man das Produkt aber behalten. Es kommt aber auch vor, dass man gar keine Bezahlung erhält sondern z.B. nur ein relativ hochpreisiges Produkt behalten darf.

Wer kann Produkttester/in werden?

Eine Nebentätigkeit als Produkttester/in aufnehmen kann fast jeder. Die Anbieter erlauben die Anmeldung in der Regel ab 16 Jahren (teilweise auch erst ab 18 Jahren). Ansonsten muss man keine besonderen Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Man sollte bereit sein an der Produktentwicklung oder Verbesserung mitzuwirken. Außerdem sollte man in verständlichem Deutsch schreiben können. Komplette Fehlerfreiheit wird nicht erwartet. Alternativ gibt es auch Seiten für englische Produktests, hier ist die Konkurrenz aber deutlich höher als im deutschsprachigen D-A-CH Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz).

Technische Voraussetzungen als Produkttester

Was-benötige-ich-f¨r-eine-Ausstattung-um-Produkte-zu-testen

Als Verfasser von bezahlten Produktrezensionen oder Herstellertests benötigt man einen Computer in Form eines PC's, Laptops, Macintosh oder ein Tablet bzw. Smartphone. In vielen Fällen soll man auch Bilder vom Produkt bzw. dem Test anfertigen. Hierzu reicht ein Smartphone aus. Eine Fotokamera wäre hingegen noch besser. Ansonsten zwingend erforderlich ist ein Internetzugang. Eine bestimmte Bandbreite wird in der Regel nicht vorausgesetzt. Zusätzlich braucht man eine funktionierende E-Mail Adresse.

Welche Art von Produkten wird getestet?

Im Prinzip werden fast alle Warengruppen Produkttests unterzogen. Entweder bevor Sie auf den Markt kommen im Rahmen der Produktentwicklung oder nachher im Verbrauchertest. Besonders häufig anzutreffende Kategorien sind Kosmetikprodukte, Nahrung, Elektronikgeräte, Testprodukte für Haustiere. Auch digitale Produkte wie Webseiten oder Smartphone Apps können Beurteilungsobjekt in einem Produkttest sein.

Muss man für die Teilnahme an den Tests etwas bezahlen?

Nein. Als Produkttester/in muss man niemals etwas bezahlen. Seriöse Anbieter von Produkttests werden niemals Geld von euch verlangen. Auch die Versandkosten der Produkte gehen fast ausnahmslos zu Lasten des Portalbetreibers bzw. Herstellers.

Diese Anbieter bieten bezahlte Umfragen an (Einige davon auch Produkttests)


Platz Link Umfrage / € Umfragen / Monat Testbericht
1. Toluna.com ~ 3 Euro Viele Erfahrungen
2. Lifepointspanel.com ~ 5 Euro Viele Erfahrungen
3. Talkonlinepanel.com ~ 2,5 Euro Mittel Erfahrungen
4. Swagbucks.com ~ 4 Euro Viele Erfahrungen
5. Consumer-Opinion.de ~ 6 Euro Mittel Erfahrungen
6. Casa-Doe.com ~ 1,5 Euro Viele Erfahrungen
7. Myiyo.com ~ 2,5 Euro Mittel Erfahrungen
8. Entscheiderclub.de ~ 4 Euro Mittel Erfahrungen
 
Erneute Prüfung Testphase
9. Meinungsort.de ~ 6 Euro 2022 Erfahrungen
10. Meinungsstudie.de ~ 6 Euro 2022 Erfahrungen
11. Mafo.de ~ 6 Euro 2022 Erfahrungen
12. Norstatpanel.com ~ 3 Euro 2022 Erfahrungen
13. Keypanel ~ 4 Euro 2022 Erfahrungen
14. Refero ~ 6 Euro 2022 Erfahrungen
15. Gratispoints ~ 3 Euro 2022 Erfahrungen
 
Ausgeschiedene Panels ↓ Grund
16. Euroclix ~ 6 Euro Anmeldestop Erfahrungen
17. Global Test Market ~ 6 Euro Umfirmierung Erfahrungen
18. MySurvey ~ 4 Euro Umfirmierung Erfahrungen

Angegeben: Maximal erreichter Verdienst pro Umfrage und "durchschnittliche" Anzahl von Umfragen pro Monat (Wert ist Profilabhängig).

Ausführlicher Umfragenvergleich



Kurznachrichten:

30.03.2022 - Verwaltungsrat segnet einstimmig ab: Meinungsforscher Nielsen wird für 16 Milliarden US-Dollar vom Hedgefonds Elliott und dem Vermögensverwalter Brookfield übernommen.

23.03.2022 - Die börsennotierte Nielsen Holding, eines der größten Marktforschungsunternehmen überhaupt, wehrt sich gegen ein Übernahmeangebot (9,3 Mrd. Dollar) durch Private-Equity-Unternehmen.

02.03.2022 - Nielsen zieht Bilanz - Jahresumsatz in Höhe von 3,5 Milliarden US Dollar erreicht mit einer Umsatzsteigerung um 4,1 Prozent.

29.02.2022 - Im vergangenen Jahr konnte das französische Marktforschungsunternehmen Ipsos ein organisches Wachstum von 17,9 Prozent verbuchen.

21.02.2022 - Laut einer Studie von Tellows empfinden Über 80 Prozent der Bevölkerung Telefonumfragen als störend. Hat die Meinungsforschung am Telefon noch eine Zukunft? Als Grund wird unter anderem der Anstieg von Telefonumfragen mit betrügerischem Hintergrund gesehen.

12.01.2022 - Yougov steigert Halbjahresumsatz um ganze 28 % wie aus der Analyse der Halbjahreszahlen hervor ging. Außerdem konnte es den Schweizer Marktführer LINK für nur 25,4 Millionen Euro erwerben, was in der Marktforschungsbranche intern als Schnäppchen gilt.

02.04.2020 - Das Mafo Panel gehört jetzt zum Norstatpanel. Die Fusion ist geschafft.



Design by freecsstemplates.org - Inhalte © 2011-2022 bezahlte--umfragen.de - Datenschutz & Impressum.